Ducati _Logo_MNM_2021_neu.jpg
  • jpg

Ducati Monster: Die Naked-Bike-Ikone schreibt weiter Geschichte

Purer Fahrspass – leichter, schneller, handlicher

Eine Ducati ist nicht einfach nur ein Motorrad. Es ist ein Bekenntnis zu wegweisendem Design, Innovation, Stil und Spitzentechnologie. Ducati hat vor fast 30 Jahren den Begriff Naked Bike kreiert und mit der Monster Geschichte geschrieben. Die erfolgreiche Geschichte wird um ein Kapitel reicher: die neue Monster ist ein Leichtgewicht in der Ducati-Palette und steht für ein unvergleichliches Fahrerlebnis. Das Design ist reduziert auf das Wesentliche: agil, cool und zeitgeistig. Das Beste daran ist, dass auch Rookies gleich zu Beginn der Motorradkarriere in die Monster- Community einsteigen können. Entsprechend der neuen Gesetzesänderung, die per Anfang 2021 in Kraft getreten ist, erhalten Fahreinsteiger eine 35 kW-Version.
_D3B0904_UC214411-Twitter_UC241911.jpg
  • jpg
Mehr Leistung gepaart mit mehr Sicherheit

Die neue Monster ist charakterstark, temperamentvoll und authentisch. Wer zum ersten Mal eine Ducati fährt, vergisst dieses Erlebnis nie wieder. Im Vergleich zur Vorgängerin verfügt die Monster über mehr Hubraum und eine höhere Drehzahl. Dabei wurde das Gewicht um 18 kg reduziert. Mehr Leichtigkeit begünstigt die Beschleunigung und damit auch den Fahrspass: Das Herzstück des Bikes ist der desmodromische Zweizylinder- Testastretta-11°-Motor. Die Monster hat 111 PS bei 9.250 U/min mit einem Drehmoment von 9,5 Nm bei nur 6.500 U/min. In Sachen Elektronikausrüstung und Sicherheit gibt es nur das Feinste – von diversen Fahrmodi bis zur Launch-Control oder einstellbarem Kurven-ABS ist alles an Bord. Auch ein Schaltautomat gehört zur Serienausstattung. Abgerundet wird das Ganze mit einem neuen 4,3-Zoll-TFT-Display.

Zwei_Ducati_Monster.jpg
  • jpg

Puristisches Design: weniger ist mehr

Das sportliche Design zeichnet sich durch klare Linien aus. Beim Naked Bike ist das Innenleben sichtbar. Authentischer geht es nicht. Ein Sitz, ein Tank, ein Motor – mehr braucht es nicht, um den Spassfaktor in die Höhe zu treiben. Der Rahmen mit Aluminium-Vorderrahmen ist vom Superbike inspiriert. Da die Seiten und der Vorderrahmen in vertikaler Kopfhöhe enden, können die Füsse leicht auf den Boden gestellt werden. Dadurch lässt sich das Motorrad im Sitzen abstützen, was Fahranfänger besonders schätzen.

Vom Einsteigermodell zum Dauer-Begleiter

Was gibt es Schöneres als gleich eine Monster als erstes Motorrad zu besitzen? Die erste Begegnung mit einer Ducati ist für viele Einsteiger der Start in eine Motorradromanze, die oft ein Leben lang hält. Die Strasse schweisst die Verbindung zum Bike endgültig zusammen. Von da an ist der Weg das Ziel.

Die neue Monster eignet sich ideal für Rookies, denn Fahranfänger legen Wert auf die einfache Handhabung und das kompakte Design. Seit der Gesetzesänderung Anfang 2021 dürfen Einsteiger während der ersten beiden Jahre nur mit limitiertem Tempo fahren. Deshalb ist die Monster auch als 35 kW-Version erhältlich – auf Wunsch mit Tieferlegungssatz. Wer mit der Monster startet, wächst mit dieser und taucht im richtigen Tempo in die Ducati Welt ein.

Ducati_Monster.jpg
  • jpg

Mehr Informationen gibt es hier.

Gerne leihen wir das Modell Monster von Ducati für Shootings aus.

Über Flowcube

Flowcube ist eine inhabergeführte PR-Agentur mit Schwerpunkten im Bereich Lifestyle, Interior Design, Fashion, Hotellerie, Detailhandel und Immobilien.

Themen